Psychosomatische Energetik

Konflikte erkennen
Konflikte sind regelrechte "Energiestaubsauger", sie besetzen einen Teil unserer Lebenskraft. Man fühlt sich geschwächt und ausgelaugt, erkennt aber den wahren Grund für die Schwäche nicht, da der Konflikt ja verdrängt und unbewusst ist! Man kann sich diese Konflikte wie Viren im Computer vorstellen, die den Computer schädigen. Ebenso wirken unerkannte Konflikte störend auf die Gesundheit.
Die psychosomatische Energetik ist eine vom deutschen Arzt Dr. med. Reimar Banis entwickelte Methode.
Mit Hilfe des Reba Testgeräts sind mögliche Konflikte identifizierbar. Sie erkennen mit Hilfe des Reba Tetgerätes Ihre Konflikte und sind sich des Zusammenhangs zwischen Konflikt und eigener Lebensenergie bewusst. Sie haben nach der Testung die Möglichkeit diese Konflikte anzugehen.

Für mehr Informationen: http://www.rubimed.com
Die Konflikte: Psychosomatische Energetik Lösungssätze [22 KB]

Das Energiezentrum des Beckens
hat als energetisches Oberthema die Erdung und Verwurzelung des Menschen, also auch sein entwicklungsgeschichtliches Urvertrauen in der Kindheit. Dem Becken zugeordnet finden sich nachfolgende Konfliktthemen:

Konflikt Nr. 1
Man fühlt sich minderwertig - meint, nicht gut genug zu sein.
Ich habe alle Talente und Fähigkeiten, die ich zur Bewältigung meiner Lebensaufgabe brauche.

Konflikt Nr. 2
Man kann seine Gedanken nicht ordnen, fühlt sich wie ein Blatt im Wind, ohne feste Wurzeln und nicht genügend zentriert und geerdet.
Ich ordne alle meine Impulse in Richtung auf mein Lebensziel und bleibe beharrlich.

Konflikt Nr. 3
Man fühlt sich zu schwach, um sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, fühlt sich einer Situation hilflos ausgeliefert.
Ich wurzle fest im Leben und wachse mit jeder Aufgabe.

Konflikt Nr. 4
Man hat eine extreme Strenge mit sich selbst und hat Schwierigkeiten, seine eigenen Gefühle wahrzunehmen.
Ich gehe liebevoll und pfleglich mit mir, mit meinem Körper und mit meinen Gefühlen um.

Das Energiezentrum des Unterbauches
hat als energetisches Oberthema die Entwicklung von Mut und Kraft in der Auseinandersetzung mit Stress und bedrohlichen Situationen. Dem Unterbauch zugeordnet finden sich folgende Konfliktthemen:

Konflikt Nr. 5
Man fühlt sich nervös, aufgeregt und innerlich unruhig, wie "Flugzeuge im Bauch".
Ich kann ruhig und gelassen bleiben im sicheren Wissen, dass alles seine Zeit hat.

Konflikt Nr. 6
Man hat das Gefühl, keine innere Stärke mehr zu besitzen, der Körper reagiert angstvoll, der Kopf möchte stark sein.
Ich weiss, dass mein Körper seine eigene innere Weisheit hat, in der ich sicher aufgehoben bin.

Das Energiezentrum des Oberbauches
hat als energetisches Oberthema die Verdauung, die Ausscheidung und die Integration. Damit ist sowohl die körperliche Verdauung gemeint, als auch das "Verdauen" und Verarbeiten von Ereignissen der Lebensgeschichte. Dem Oberbauch sind folgende Konfliktthemen zugeordnet:

Konflikt Nr. 7
Man tut stärker, als man ist und ruht nicht in sich. Man reagiert oft trotzig und erkennt die eigenen Belastungsgrenzen nicht.
Ich weiss um meine Stärken und um meine Schwächen und lerne und akzeptiere , dass beide zu mir dazugehören.

Konflikt Nr. 8
Man fühlt sich alleine und ohne Kontakt zu den Menschen und zum Leben, macht aber keine Schritte zur Änderung.
Ich weiss, dass ich ein Teil des Ganzen bin. Ich spüre und geniesse das Leben mit allen Sinnen.

Konflikt Nr. 9
Man ist wütend und ärgerlich, versucht jedoch, sich zu beherrschen.
Ich lerne täglich besser, nur dann ja zu sagen, wenn ich es auch meine. Ich beende Ärger und setze meinen Unmut konstruktiv um.

Konflikt Nr. 10
Man ist mit dem, was man hat, nicht zufrieden. Man wünscht sich mehr Lebensqualität, mehr Tiefe und Freude im Erleben.
Ich bin dankbar für das, was ich habe und mache das Beste daraus.

Konflikt Nr. 11

Man fühlt sich frustriert und um Wohlbefinden betrogen, man spürt sein eigenes Sehnen.
Ich tue mir selbst Gutes und achte auf meine Bedürfnisse. Ich setze meinen Mitmenschen Grenzen und schütze mich selbst.

Das Energiezentrum des Herzens
hat als energetisches Oberthema die Entwicklung von Vertrauen, zu sich selbst, aber auch zu anderen. Auch das Vertrauen ins Leben gehört hierher, ins Zentrum des Körpers. Zum Herzbereich gehören die Konfliktthemen von:

Konflikt Nr. 12
Man fühlt sich von seinen Aufgaben erdrückt, alles wird zu anstrengend.
Ich vertraue darauf, dass mir mit jeder neuen Aufgabe auch neue Kräfte zuwachsen.

Konflikt Nr. 13
Man meint, über Enttäuschungen nicht hinwegkommen zu können und zieht sich zurück.
Ich gehe voll Offenheit und Vertrauen meinene Weg durch das Leben.

Konflikt Nr. 14
Man fühlt sich wie eingesperrt und sieht keinen Ausweg mehr. Man hat keine Hoffnung mehr auf Besserung.
Ich betrachte Hindernisse und Schwierigkeiten als Wachstumsimpulse und halte Augen und Herz offen für neue Wege.

Konflikt Nr. 15
Man hat einen großen Kummer, der "zu Herzen ging". Man fürchtet, erneut verletzt zu werden, und wird zu vorsichtig.
Ich gehe meinen Weg durch Ängste und Kummer. Ich weiss, dass diese zum Leben gehören, lasse sie jedoch auch wieder los.

Konflikt Nr. 16
Man meint, alte Schrecknisse nie überwinden zu können, da sie einen immer wieder einholen und ängstigen.
Ich höre auf mein Herz und auf die Stimme der Liebe, des Lichtes und der Klarheit.

Das Energiezentrum des Halses
hat als energetisches Oberthema die Kommunikation, den Austausch mit anderen, den Selbstausdruck und die Ehrlichkeit. Dem Hals sind folgende Konfliktthemen zugeordnet:

Konflikt Nr. 17
Man fühlt sich ausgehöhlt, Gefühle sind nach einem Schock erstarrt. Man kann vieles, was einen belastet, nicht äussern.
Ich spüre meine Lebendigkeit auch in schweren Zeiten und bleibe im Fluss.

Konflikt Nr. 18
Man fühlt sich unverstanden und überhört, man hat Schwierigkeiten, die eigene Meinung zu äußern. Man fühlt sich als das Opfer der Umstände.
Ich gebe meiner inneren Stimme Raum, um sich zu äussern und folge ihr dann auch.

Das Energiezentrum der Stirn
hat als energetisches Oberthema die Entwicklung von Intuition und Phantasie und die Harmonie im Zusammenleben mit anderen Menschen. Der Stirn sind folgende Konfliktthemen zugeordnet:

Konflikt Nr. 19
Man bleibt unentschlossen und wagt nicht, den eigenen Weg zu gehen.
Ich entwickle mein Gespür für das, was mir gut tut und verwirkliche es auch.

Konflikt Nr. 20
Man hat Angst, sich anderen zu öffnen, hat Schwierigkeiten, sich und andere richtig einzuschätzen. Man ist in sich gefangen.
Ich gehe gerne auf andere Menschen zu, weil sie meine Entwicklung ergänzen und bereichern.

Konflikt Nr. 21
Man fühlt sich getrieben, der Körper findet keine Ruhe, die Nerven stehen unter Hochspannung und machen Schmerzen.
Ich weiss um meine Kraft und haushalte weise mit ihr, damit mein Körper und meine Seele in Harmonie bleiben.

Konflikt Nr. 22
Man grübelt ständig über Problemen, der Kopf kommt nicht zur Ruhe.
Ich bleibe ruhig in meiner Mitte und Balance, weil ich weiss, dass ich von dort meine Kraft am besten entwickeln kann.

Konflikt Nr. 23
Man ist in Anspannung gefangen und kann weder körperlich noch geistig entspannen.
Ich kann loslassen und entspannen, ich schöpfe dadurch neue Kraft.

Konflikt Nr. 24
Man fühlt sich freudlos, empfindet den eigenen Körper als schmerzliche Last, alles tut weh.
Ich mag meinen Körper und freue mich über seine Signale, die meiner Seele den richtigen Weg weisen.

Das Energiezentrum des Grosshirns
hat als energetisches Oberthema die Entwicklung eines Sinn-Gefühls im Leben. Dazu gehört auch die freiwillige Unterordnung unter bestimmte Regeln und Ordnungen sowie die eigene Organisation und Orientierung. Dem Gehirn sind folgende Konfliktthemen zugeordnet:

Konflikt Nr. 25
Man glaubt nicht an das Gute und schottet sich ab. Man ist misstrauisch und vertraut dem eigenen Schutzengel zu wenig.
Ich vertraue darauf, dass ich gut an meine Ziele geführt werde.

Konflikt Nr. 26
Man meint, das Leben sei hart und ein beständiger Kampf, nichts könne leicht gelingen.
Ich bin dankbar für die materiellen Güter meines Lebens und nutze sie klug als Hilfsmittel auf meinem Weg.

Konflikt Nr. 27
Man möchte die Realität nicht sehen und anerkennen und träumt sich in eine andere Welt.
Ich sehe die Wirklichkeit mit offenen Augen und bleibe wach und zielgerichtet.

Konflikt Nr. 28
Man meint, die eigenen Vorstellungen und Überzeugungen seien immer richtig, auch wenn sie einem offensichtlich schaden oder sich überlebt haben.
Ich orientiere mein Denken und Handeln an einer höheren Weisheit und stelle mich in deren Dienst.