Küchenduft und Lebensfreude

Die Schaub Ernährung macht mir riesig Spass.
Kreativität beim Kochen - die Freude des Ausprobierens - dazu gesellt sich die Herausforderung des Fotografierens - so entsteht diese Seite immer neu.
Von Zeit zu Zeit veröffentliche ich Rezepte, die ich gemäss Schaub Ernähung anpasse.
Fragen, die an mich gerichtet werden, können hier eine Antwort finden.
Ebenso können ein Hinweis, eine Idee, ein Bild einen Platz bekommen.
Einfach kunterbunt!
Was neu ist, wird, wird in der Regel oben angefügt.
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern.
Judith Renggli

Weihnachten

Nicht immer läuft alles auf Anhieb…
So ist es passiert mit meinem neuen Plotter.
Eigentlich hätte alles sauber geschnitten werden sollen. Es kam ganz anders!
Das "Schöne des Missgeschicks" erkannte ich erst auf den zweiten Blick. So entstand meine Weihnachtspost. Aus der Karte lässt sich ein "Windlicht" formen. Die Karte um ein passendes Glas wickeln, Rechaudkerzchen ins Glas und fertig ist das Windlicht. ;O)

Liebe dich und das Leben, folge deinem Herzen,
tue Dinge, die du wirklich liebst und dir Freude bereiten.
Sei mit Menschen, die dich inspirieren, die dich ermutigen.
Und du bist auf dem richtigen Weg.

In diesem Sinne wünsche ich eine schöne, lichtvolle Adventszeit,
frohe Festtage, viel Freude, beste Gesundheit und immer wieder inspirierende Begegnungen im neuen Jahr.

Herzlichen Dank für das geschenkte Vertrauen.
Judith Renggli

"Liebe dich und lebe dein Leben und folge immer deinem Herzen-
Tue Dinge, die du wirklich liebst und die dir Freude bereiten...
Und tue es mit Menschen, die dich inspirieren und dir Mut machen.
Wenn du das schaffst, bist du auf dem richtigen Weg!"
nach Dieter Weiner

Für das neue Jahr oder als steter Leitsatz

"Das Unstimmige verändern, das Bewährte erhalten, das Schöne vertiefen und das Neue mutig in Angriff nehmen - das könnte ein schöner Leitsatz für das neue Jahr sein. Das Leben bietet uns stets einen ganzen Sternenhimmel an Chancen und Möglichkeiten, was das Neue für uns sein könnte. Folgen Sie einfach dem Stern, der Sie am hellsten anlacht, der Ihr Herz berührt und Ihre Gedanken erhellt - dieser Stern führt Sie ganz sicher auf den richtigen Weg!"

Süsskartoffeln ziehen


Fülle ein Gefäß mit Wasser. Du ziehst die Sprossen, indem du deine Kartoffel zur Hälfte in einen Behälter mit Wasser stellst. Nimm einen Krug oder ein Glas mit einer Öffnung, die groß genug ist, dass deine Kartoffel hineinpasst und fülle das Gefäß mit Wasser.
Setze sie dem Licht und der Wärme aus. Stelle das Glas mit den Kartoffeln auf ein Fensterbrett, damit es eine Menge Sonnenschein bekommt.
Lasse die Sprossen wachsen.
Warte 2 bis 4 Wochen, bis die kleinen blattartigen Sprossen aus dem oberen Teil der Kartoffel austreiben.
Ernte die Sprossen. Wenn der obere Teil deiner Kartoffel mit den Sprossen bedeckt ist, kannst du jede einzelne Sprosse vorsichtig abdrehen. Sie werden noch keine Wurzeln haben und sie haben nur ein paar kleine Blätter an einem kurzen Stamm.

Stelle die Sprossen in Wasser. Fülle eine flache Schale mit etwa 2,5 cm Wasser. Der Wasserstand ist von der Anzahl der Sprossen abhängig, die du hast. Setze die Sprossen in die Schale, damit der Stängel im Wasser untergetaucht ist. Lasse sie so für mehrere Tage stehen, bis die unteren Spitzen Wurzeln ausgebildet haben.
Gieße einmal am Tag frisches Wasser hinzu, damit die Sprossen gesund bleiben.
Wenn eine der Sprossen keine Wurzeln ausbildet oder zu welken beginnt, solltest du sie aussortieren.Suche deine Sprossen zum Pflanzen heraus. Nach zwei bis drei Tagen, sollten deine Sprossen an den unteren Spitzen Wurzeln ausgebildet haben. Nun kannst du das Wasser abgießen und deine Sprossen zum Pflanzen mit nach draußen nehmen. Sie werden am besten direkt in deinen Garten, anstatt in einzelne Behälter gepflanzt, um die Wurzeln nicht zu verletzen.
Mehr Infos Wiki how: Süsskartoffeln anpflanzen
Im Internet haben wir viele Tipps und auch Filme gefunden.

Süsskartoffel Chips und Schnitze

Blumenkohl Flammkuchen

Blumenkohl Flammkuchen
300 g rohen Blumenkohl sehr fein hobeln,2 Eier in einer Schüssel gut schaumig rühren
150 g geriebenen Käse (Hartkäse, Vollfettstufe),Salz, Pfeffer, ev. wenig Muskat
Alles zusammen vermengen.
Die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verstreichen, so dass das ganze Backblech bedeckt ist.
Im auf 200 °C vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen, bis der Teig gut gebräunt ist.
Anschliessend Speckstreifen, Lauch und Crème Fraîche ( ev. Mascarpone) auf dem Teig verteilen, nochmals 10 Minuten backen.
Ev. nach dem Backen noch etwas Pfeffer aus der Pfeffermühle über den Flammkuchen verteilen.
Rezept Blumenkohl Flammkuchen

Birnel einkochen


Kokosguetzli aus Form

Kürbis- Teilet


Samstag, 5. Oktober, 10.00 - 12.00 Uhr
Liebe Nachbarn und Freunde
Unsere Kürbisse sind dieses Jahr besonders gross geworden. Gerne teilen wir sie mit Euch. Es sind Speisekübisse, geeignet für Suppe und andere feine Herbstgerichte.
Kommt vorbei und holt Euch ein Stück. Wir freuen uns auf Euren Besuch.
A. und X

Kräuterrahmsauce (nach Idee von Sonja Scheuss)


Etwas Fischfond oder Gemüsefond
Frühlingskräuter: Mörsern oder mixen, dem Fond beigeben,
köcheln lassen
Salz, Pfeffer zum Würzen
Butterflöckchen nach und nach in die Sauce rühren
Geschlagener Rahm unter die Sauce ziehen

Blumenkohltätschli

250 g BlumenkohIröschen, 1 großes Ei , etwas Rahm
1 Esslöffel fein geschnittener Lauch, Reibkäse, ev. geriebener Raclettekäse
50 g gewürfelter Speck - etwas Alpensalz , ev. Pfeffer, wenig Muskat, 20 g Butter

Die Blumenkohlröschen 15 bis 20 Minuten kochen. Abgießen und mit einem Mixer oder Kartoffelstampfer zu einer breiigen Masse verarbeiten.
In einer großen Schüssel Blumenkohl mit Ei, Lauchwürfeln, Speck, Käse und flüssiger Butter gut verrühren. Silikonförmchen mit Butter ausreiben.
Blumenkohlmasse in Förmchen füllen und ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen. Zum Anrichten aus den Förmchen nehmen. Zum Ausdrucken: Rezept Blumenkohltätschli

Haselnuss Parfait

Bananenküchlein

Zum Ausdrucken: Rezept Bananenküchlein

150x Kartoffeln


Kartoffelrezepte von 1964
Es lohnt sich das Vorwort zu lesen! Rezepte gemäss Schaub anpassen.
Zum Nachlesen: Rezepte 150x Kartoffeln 1964

Chilibutter

Butterflöckli (vorbereiten für den Gefrierschrank)

Vanille Mousse

1,5 dl Vollrahm
1Ei
1 Eigelb
½ - 1 EL Birnel
2 Vanillestengel, davon das Vanillemark
2-3 Blätter Gelatine (oder Agar Agar)
1Esslöffel Wasser, 1 Esslöffel Rahm
Rahm in einer kalten Schüssel steif schlagen und bis zum Gebrauch kaltstellen.
Ei, Eigelb und Birnel in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen, Vanillemark beigeben.
Den kühlgestellten, geschlagenen Rahm sorgfältig unterrühren
2-3 Gelatinenblätter in kaltem Wasser einweichen,
1EL Wasser und 1 EL Rahm leicht erwärmen, Gelatine darin auflösen.
Sorgfältig mit dem Vanille-Dessert mischen.
Mousse in Gläschen füllen. Etwa 6 Stunden kühl stellen.
Soll das Mousse zum Servieren gestürzt werden, die Gläser kurz in heisses Wasser stellen, damit sich das Mousse lösen lässt.

Crêpes

100 g Kartoffelmehl
¼ Teelöffel Salz
3 Eier
2 dl Rahm
1 dl Wasser
30 g Butter, flüssig, abgekühlt

Teig zubereiten
Mehl und Salz in der Schüssel gut mischen.
Die Hälfte der Flüssigkeit zugeben, glattrühren.
Eier und restliche Flüssigkeit beigeben, zu glattem Teig verrühren.
Tipps: Für die farbliche und geschmackliche Nuance dem Teig fein gehackte Kräuter beigeben: z.B. 2 Esslöffel Basilikum, Dill oder auch gemischte Kräuter.
Wer es gerne süss mag, kann die Crêpes auch mit wenig Birnel geniessen.

Vorbereitung: Den Teig etwa eine Stunden vor dem Anbraten zubereiten. Zugedeckt kühl stellen.
Nicht gebrauchte Crêpes können in feine Streifen geschnitten werden. Mit Fleischresten und etwas Rahm aufwärmen. Würzen nach Bedarf.

Zu den Bildern